Wohngemeinschaft Hannover Ost

In der Wohngemeinschaft im Herzen der schönen Oststadt Hannovers, angrenzend an den Stadtwald Eilenriede, finden bis zu drei Bewohner Platz.

Auf 110 qm können der Tagesablauf und das Gemeinschaftsleben in eigener Verantwortung bestimmt werden. Hierzu zählt auch das Einrichten des privaten Bereichs, in dem die Zimmer ganz nach den Wünschen und Bedürfnissen der Patienten eingerichtet werden.

Angehörige sind jederzeit herzlich willkommen und haben die Möglichkeit, in unserem hellen und großzügigen Wohnbereich mit offener Küche zu verweilen. Der Außenbereich mit einer barrierefreien Terrasse bietet die Möglichkeit bei schönem Wetter im Freien zu entspannen.

Die Versorgung der Bewohner erfolgt durch qualifiziertes Pflegefachpersonal – rund um die Uhr und immer auf Basis neuster medizinischer Standards und Erkenntnisse.

Unsere Mitarbeiter sind speziell für diese Anforderung geschult und freuen sich auf die Möglichkeit, unseren Patienten ein lebensbejahendes und gemütliches Zuhause zu schaffen, in dem die medizinische Versorgung zwar im Vordergrund steht, aber alle anderen Aspekte des Lebens mit einbezogen werden.

Adresse:

Wohngemeinschaft Hannover Ost
Volgersweg 16
30175 Hannover
Belegt 25%

Wohngemeinschaften Hannover Nord I & II

Die schöne Nordstadt liegt im Herzen von Hannover, eingefasst in den Stadtteil Oststadt und Vahrenwald.

Inmitten der ruhigen Stadtteile, bietet der charmante Ortsteil eine Menge Lebensqualität und viel zu entdecken. Durch die Mischung von jungen Familien, alteingesessenen Stadtteilbewohner sowie Studenten und Migranten sorgen diese für ein reichhaltiges kulturelles Angebot in ihrem Lebensumfeld.

Die großen Parks wie dem Georgen-, Prinzen- und Welfengarten prägen den westlichen Teil der Nordstadt. Im östlichen angrenzenden Wohnviertel laden zahlreiche Cafes, Restaurant, Geschäfte und Einkaufsmöglichkeiten zum Einkehren ein. Die zentrale Einkaufsmeile kreuzt den Engelbosteler Damm und den Platz rund um die Lutherkirche. Hier ist alles fußläufig erreichbar, was das Leben in der Stadt angenehm macht.

Eine gute Anbindung an den ÖPNV durch zahlreiche Stadtbahnen, Busse und S-Bahnen ist gegeben und bietet eine nahe Versorgung unterschiedlicher Ärzte und Einkaufsmöglichkeiten. Der ÖPNV sichert eine unabhängige Erreichbarkeit und die Innenstadt mit ihren zahlreichen Geschäften ist ebenso in wenigen Gehminuten erreichbar.

Unmittelbar in der Nähe befindet sich das Nordstadt Krankenhaus sowie die größte Universitätsklinik – Medizinische Hochschule Hannover, welche mit der Stadtbahn in ca. 20 Minuten erreichbar ist.

2. Etage

Die konzeptionelle Grundidee für unser Vorhaben ist schon vom Bauherren proklima entstanden. Dieserwollte seine Räumlichkeiten als Wohngemeinschaften zur Verfügung stellen.

Das Objekt in der Vordere Schöneworth 20 im Stadtteil Nordstadt ist ganz besonders, da es sich nicht außerhalb der Stadt befindet, sondern inmitten Hannovers Herzen und unser Klientel trotz intensivpflegerischen Bedarfs normal am Leben teilnehmen lässt. Auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Möhringsberg ist dieses moderne Objekt im Passivhausstandard errichtet worden.
In einem 4. stöckigen Wohnhaus befindet sich im zweiten Obergeschoss eine Wohngemeinschaft auf einer ebenmäßigen Fläche für bis zu drei Bewohner. Das Wohnhaus verfügt über einen Aufzug, sodass keine Einschränkungen in der Bewegungsmöglichkeit vorhanden sind.
Der große Eingangsbereich heißt die Bewohner und deren Angehörige jederzeit herzlich Willkommen. Im Erdgeschossdes Wohnhauseses wird eine Kindertagesstätte betrieben.

Die Bewohner mit intensivmedizinischem Bedarf finden auf einer Gesamtfläche von ca. 121m² ein neues Zuhause. Neben dem eigenen Wohnraum verfügt die Wohngemeinschaft ein Gemeinschaftsraum mit einem offenen Küchenbereich, ein WC mit Dusche und ein barrierefreies Badezimmer, welches sich in der Ausstattung ebenfalls an den besonderen Bedürfnissen seiner künftigen Bewohner orientiert.
Ein Balkon bietet die Möglichkeit bei schönem Wetter im Freien zu entspannen.
Über die vielfach zu nutzende Grünfläche des Möhringsbergs hin zur Bahnstraße wirkt die ganze Fläche lebendiger und bietet Möglichkeit sich im freien zu bewegen.

Aufgrund dieser gut genutzten Fläche und Möglichkeit wird das gemeinschaftliche Leben besonders erleichtert. Viele Betroffene schöpfen gerade aus dem Miteinander mit Menschen, die ein ähnliches Schicksal erleiden, neue Kraft, tauschen Erfahrungen aus und entwickeln neue Lebensstrategien. Sowohl die Aufteilung als auch die Grundausstattung der Räume soll eine Balance zwischen Wohnlichkeit und Funktionalität aufweisen.

Adresse:

Wohngemeinschaft Hannover Nord I & II
Vordere Schöneworth 20 UG & OG
30167 Hannover
Belegt 25%

3. Etage

In dem Komplex des 4. stöckigen Wohnhauses befindet sich im dritten Obergeschoss ebenfalls eine Wohngemeinschaft auf einer ebenmäßigen Fläche für bis zu drei Bewohner.

Der Aufbau der Räumlichkeiten gleicht dem der Wohngemeinschaft aus dem zweiten Obergeschoss. Die Bewohner mit intensivmedizinischem Bedarf finden auch hier auf einer Gesamtfläche von ca. 121m² ein Zuhause. Sowohl die Aufteilung als auch die Grundausstattung der Räume soll eine Balance zwischen Wohnlichkeit und Funktionalität aufweisen.

Krankheitsbilder der Bewohner:

✓ Apallisches Syndrom (Wachkoma) mit Trachealkanüle

✓ Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)

✓ Spinale Muskelatrophie

✓ Andere neurologische Erkrankungen, die eine Tracheotomie und/oder Beatmung erfordern

✓ Hoher Querschnitt

✓ Alle anderen Erkrankungen, die eine Tracheotomie  oder (non)-invasive Beatmung zur Folge hatten

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf!

Wir suchen noch Pflegefachkräfte (m/w) für unsere Wohngemeinschaft! Bewerben Sie sich jetzt online und lernen Sie uns und unsere attraktiven Benefits kennen!